Mittwoch, 14. August 2013

Buchrezi: Im Herzen die Rache von Elizabeth Miles

Titel: Im Herzen die Rache
Originaltitel: Fury - Sometimes sorry is not enough ...
Autor: Elizabeth Miles
Genre: Mystery, Highschoolstory
Seitenzahl: 380
Erschienen: Simon Pulse (2012)
Deutscher Verlag: Loewe Verlag
Preis: 17, 95 €
Amazon: http://www.amazon.de/gp/product/3785573774/ref=s9_psimh_gw_p14_d2_i5?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=0S018QXPVZCJ7RTMRDB4&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375173&pf_rd_i=301128
Cover:
Originalcover:

Die Story:

Im winterlichen Ascencion geht etwas Seltsames vor. Drei fremde Mädchen sind gekommen, um Rache zu nehmen.
Die Stimmung der Schüler der Ascencion High ist im Keller. Erfahren sie doch, dass die Schülerin Sasha Bowlder, ihreszeichens Mobbingopfer der Schule, von einer Brücke gestürzt hat. Einen trifft die Nachricht jedoch besonders: Chase Singer (jetzt wollt ich tatsächlich Jennings schreiben). Denn er ist für ihren Selbstmordversuch verantwortlich und er war es, der den Weg für ihre Hölle auf Erden geebnet hat.
Auch Emily ist schockiert, doch sie hat im Moment andere Dinge im Kopf: Zach. Doch leider ist er der feste Freund ihrer besten Freundin Gabby. Aber als diese in den Urlaub nach Mallorca fährt passiert etwas zwischen beiden und Chase erwischt sie auch noch.
Doch schon bald merken beide, dass es jemand auf sie abgesehen hat: Seltsame Geistermädchen auf der Straße, durchgeschnittene Bremsleitungen und rote Orchideen, die aus dem Nichts irgendwo auftauchen und zwar immer wieder.
Und Chase wird sogar von all dem eingeholt. Ein Grund mehr für Emily Winters sich mit dem wahrscheinlich unabwendbaren Schicksal zu messen.

Die Autorin:

Elizabeth Miles wurde in der Nähe von New York geboren. Seit ihrem Abschluss in Boston arbeitet sie für eine alternative Wochenzeitung. Sie liebt Theater und Pizza und kalte Winternächte in Maine, hält sie aber auch für unglaublich gruselig.
Momentan lebt sie mit ihrem Freund und zwei Katzen in Portland.
Die Fury - Triologie sind ihre ersten veröffentlichten Werke.
Hier geht es zu ihrem Blog

Der Schreibstil:

War nichts besonderes und teilweise sogar etwas ... wie aus einem Aufsatz aus der achten Klasse. Aber teilweise auch wirklich gut, wobei es nie Stellen gab, an denen ich wirklich wirklich mitgefiebert habe.
Alles in allem ein ziemliches auf und ab.

Die Charaktere:

Die Charaktere waren erstaunlich gut erdacht und auch nicht sonderlich flach.
Jeder hat perfekt die Rolle ausgefüllt, die er ausfüllen sollte.
Besonders gut gefallen hat mir Drea ^^
Respekt für eine Erstveröffentlichung.

Der Plot:

Und jetzt kommt's: Genau damit hatte ich nämlich so meine Probleme. Die Geschichte an sich war wirklich gut und interessant, allerdings hätte ich mir einfach einen spannenderen Mysterythriller erwartet. Klar wird auch ein bisschen Drama und Liebesgeschichte dabei sein, hab ich mir gedacht, das war bei dem Klappentext auch nicht anders zu erwarten.
Aber gut zwei Drittel des gesamten Buches bestehen aus Highschooldrama! Ich hätte erwartet, dass die Autorin früher zu dem kommt, nämlich dem gruseligen Mystery Teil mit der Rache, was eigentlich mit dem Titel und dem Klappentext angegeben wird.
Stattdessen verfolgen wir ewig lang Em und Zach, die eigentlich nichts Neues machen außer jedes zweite Kapitel zusammen irgendwo zu kuscheln. Und eben das zieht sich unglaublich lange und man hat das Gefühl, dass überhaupt nichts passiert. Ich habe mich zeitweilig wirklich gefragt ob sich der Texter, der den Klappentext entworfen hat überhaupt nur eingelesen hat und irgendeine Ahnung von dem Buch hatte.
Aber das letzte Drittel war dann tatsächlich noch spannend! Es ist sogar was passiert: (SPOILER) Chase stirbt nämlich, weil er von den Rachegöttinnen eingeholt wird und für seine Sünden bestraft wird. (SPOILER ENDE)
Em beschließt danach nämlich zu handeln und setzt sich mit Drea, Sashas einziger Freundin zusammen, die anscheinend mehr weiß, und lehnt sich gegen die Rachegöttinnen auf.
Dieser letzte Teil war es eben, der, der mich hat überlegen lassen mir auch den nächsten Band zu holen, falls er auf Deutsch erscheint. Im englischen heißt er Envy, also Eifersucht.
Auch möchte ich mal einen Blick ins englische Orginal werfen, weil ich die Cover schöner finde, aber dazu gleich mehr.

Das Cover:

An sich finde ich das Cover unglaublich schön, deswegen habe ich das Buch gekauft ^^°
Allerdings passt es, nachdem ich das Buch jetzt gelesen habe, überhaupt nicht dazu. Auf allen Covern ist Ty, eines der Mädchen und Furien, vorne abgebildet und auf den anderen beiden die weiteren zwei Mädchen.
Ty hat rote Haar und ist nicht auf dem Deutschen Cover. Und Emily kann es eher auch nicht sein ...
Besonders schön finde ich auch das britische Cover ^^  (siehe rechts)
Tja, Thema verfehlt.

Mein Fazit:

Im Herzen die Rache hat unglaubliches Potenzial, so gesehen finde ich es schade, dass es das nicht ganz ausschöpft.
Gesamt bekommt es von mir 3,5 Sterne.
Die Wertung scheint vielleicht etwas hoch zu sein, wenn man bedenkt, dass ich mich vorher so viel auszusetzen hatte. Allerdings ist das Buch wieder ein Auftakt zu einer Trilogie und ich habe mich entschlossen dem zweiten Band eine Chance zu geben.