Montag, 31. März 2014

[Offtopic]Gewonnen ^^

Hey, ich weiß es schon seit einigen Tagen, seit die Mail in meinem Postfach gekommen und sofort mit einem Sternchen versehen worden ist, um genau zu sein. Allerdings wollte ich unbedingt warten, bis die Geschichte tatsächlich auf bittersweet.de online ist.

Worum es geht?

Um den Märchen Makeover Wettbewerb von bittersweet zu den Luna - Chroniken von Marissa Meyer. In diesen werden jeweils alte Märchen neu interpretiert, und das ganz egal, ob in der Zukunft, Vergangenheit oder Gegenwart. Denn bei ihr wird Aschenputtel zum Cyborg und Rotkäppchen steuert ein Raumschiff. (Eine genauere Beschreibung findet ihr in der Ausschreibung)
Die Aufgabe der Teilnehmer, also auch meine, war es nun ihr Lieblingsmärchen neu zu interpretieren, egal wie. Uns standen sämtliche Zeiten, Dimensionen und Storystränge zur Verfügung. Auch die Länge oder ähnliches spielten keine Rolle! Wichtig war nur, dass das ursprüngliche Märchen noch zu erkennen war (auch hier genaueres in der Ausschreibung).
Und da ich Fantasy, ausgefallene Märchen/Urban Legends, sowie ausufernde Beschreibungen liebe, hab ich mir gedacht: Warum nicht? Und jetzt hab ich tatsächlich gewonnen! Demnächst sollten dann also die ersten zwei Bände der Luna - Chroniken bei mir auf dem Nachttisch liegen.
Da ich diesen Triumph und die Geschichte mit euch teilen will tippe ich das gerade ab (okay, vielleicht bin ich auch einfach nur schrecklich selbstverliebt :P).

Meine Story: Hana im Schnee

Ich habe mir für mein Märchen Makeover eine japanische Legende herausgesucht: Die der Yuki - Onna, oder Schneefrau zu deutsch. (Einige Links hierzu: WikipediaEin sehr interessanter Blogeintrag (Englisch)Das eigentliche Märchen (Englisch) ) Und hatte damit wohl eher eine unbekanntere Geschichte mit einem schlechten Ausgang. ^^
Ich habe euch das Märchen oben verlinkt, fasse es aber trotzdem kurz zusammen:
In der Geschichte werden zwei Jäger, Vater und Sohn, in den Bergen von einem Schneesturm überrascht und können sich noch gerade so in eine Hütte flüchten. Doch der Schneesturm geht nicht vorüber und am nächsten Morgen gibt es ein böses Erwachen für den Sohn. Der Vater ist tot, erfroren. Und die Mörderin steht direkt daneben. Um selbst verschont zu werden gibt er der Schneehexe ein Versprechen: Er gehört ihr und wird niemandem von dem Treffen erzählen.
Doch, wie das normalerweise so ist in Märchen und Legenden, hält er sein Versprechen natürlich nicht. Viele, viele Jahre später ist er glücklich verheiratet, hat einige Kinder, mit der wunderhübschen, immer jung bleibenden Yuki (Wem dämmert's?). Doch nach einiger Zeit holt den Sohn seine Vergangenheit ein, er kann das Geheimnis nicht mehr für sich behalten und vertraut sich seiner Frau an. Diese entpuppt sich als die Hexe und rächt sich schließlich auch an ihm. Ihre Kinder lässt sie jedoch am Leben.
Meine kleine (7 Seiten *hust*) Geschichte setzt eher mittendrin an. Viel verrate ich euch jedoch nicht, ich will euch ja dazu bringen es selber zu lesen ;) Hier geht es also zu Hana im Schnee.
Ich freue mich über Kritik und Lob jeglicher Art ^^