Dienstag, 24. Dezember 2013

Frohe Weihnachten und ein Stöckchen

Es ist so weit: Weihnachten!
Erstmal will ich euch allen natürlich frohe Weihnachten und einen guten Rutsch wünschen. Lasst euch schön beschenken, schlagt euch den Bauch voll, feiert einfach mit Familie, Freunde, mit allen ^^
Ich freue mich schon auf die nächsten Tage mit Oma, Fondue und Kerzenschein.
Ihr könnt mir ja in den Kommentaren lassen, wie ihr Weihnachten verbringt, was es bei euch auf dem Tisch gibt, usw.

Dann wäre da noch eine zweite Sache:
Die liebe Insi hat mir ein Weihnachtsstöckchen zugeworfen.










Ich hab das erst gestern Abend mitbekommen und weiß echt nicht, wen ich taggen soll *Verzweiflung*. Wenn also jemand Lust hat, gerne, gerne. Ich will aber jetzt keinem das Stöckchen aufdrängen, wäre wohl auch etwas spät ;)

Die Regeln:

1. Wenn ihr das Stückchen bekommt, kopiert das Bild und die Regeln. Beantwortet diese beiden Fragen:

Was ist euer Lieblingsweihnachtsbuch? Was ist euer absoluter Favorit in Sachen Weihnachtsfilm?

2. Reicht das Stöckchen an drei Blogger weiter.
Diesen Teil werde ich auslassen, wie ich oben schon erläutert habe.

1. Puh ... Ich habe kein wirkliches Weihnachtsbuch ... Klar, es gibt diese kleinen Leseadventskalender, aber bei denen geb ich irgendwie immer schon nach drei Tagen auf °//////°
Okay, ich kann mich meiner Taggerin anschließen: Petterson und Findus gehören mit ihrer Weihnachtsmachine schon zu meiner Kindheit, aber es wäre ziemlich unkreativ, das selbe Buch zu nennen, oder?
Deswegen bin ich mal wieder erfinderisch: Bastelbücher. Ja, basteln gehört zu Weihnachten, gerade als Kind war es einfach ein fester Bestandteil für mich.
Oh! Mir ist da gerade noch was eingefallen: Die Weihnachtsgans Auguste! Eines der putzigsten Weihnachtsbücher! Der Vater besorgt eine Gans für Weihnachten, doch die Kinder freunden sich mit dieser an und wollen sie dann behalten!

2. Der Teil mit dem Film ist schon leichter ...
Ich liebe ja Tim Burtons Stil und somit steht hier: A nightmare before Christmas.
Die Geschichte des Spukmeisters Jack, der versucht Weihnachten zu übernehmen und dabei scheitert und merkt, dass er vielleicht doch so, wie er ist schon perfekt ist.
Nichts für jedermann, aber auf jeden Fall einen Blick wert ^^