Sonntag, 12. Januar 2014

Comicrezi: Nightwing: Mörderische Zirkuswelt

Info:

Titel: Nightwing: Mörderische Zirkuswelt
Originaltitel: Nightwing Vol 1: Traps and Trapezes
Inhalt: Willkommen in Gotham (Welcome to Gotham); Halys Wunsch (Haly's wish); Gestern und Heute (Past and present); South Beach Connection (South Beach Connection); Bis dass der Tod uns scheidet ('Til death do us part); Gutes Mädchen - Böses Mädchen (Good girl gone bad); Wendepunkte (Turning points)
Autor: Kyle Higgins
Zeichner: Eddy Barrows; Geraldo Borges; Trevor McCarthy; Eduardo Pansica
Genre: Thriller
Seitenzahl: 160
Verlag: Panini
Publisher: DC
Preis: 14, 99
Amazon: http://www.amazon.de/Nightwing-Bd-1-Kyle-Higgins/dp/3862017117/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1389033598&sr=8-4&keywords=nightwing
Cover:

Die Story:

Dick Grayson kehrt nach dem Verschwinden Bruce Waynes nach Gothham zurück und vertritt seinen langjährigen Mentor für einige Zeit als Batman.
Als er endlich wieder in seinem eigenen Kostüm steckt überschlagen sich die Ereignisse:
Der Haly's Circus, Dicks altes Zuhause kommt zurück nach Gotham und ein Profikiller hat es auf ihn abgesehen!
Als ihm dann auch noch der sterbende Mr. Haly den Circus überlässt und der Killer seine zweite Identität heruasfindet beginnt eine Katz- und Maus - Jagd und die Suche nach einem düsteren Geheimnis, das sich tief im Herzen des Circus befindet.

Der Superheld:

Dick Grayson, geboren als ein Zirkuskind, war der erste Robin. Nachdem das Seil seiner Eltern bei der Trapeznummer seiner Eltern reißt und beide sterben, wird er von Bruce Wayne ausgebildet und kämpft an der Seite von Batman gegen das Verbrechen.
Nach Uneinigkeiten gingen beide jedoch getrennte Wege und Dick wurde zu Nightwing.

Der Zeichenstil:

Ja, überwiegend gefallen mir die Stile ganz gut, man erkennt kaum den Wechsel zwischen den Episoden.
Ich finde nur die Gesichtskonturen teilweise zu kantig und stark hervorgehoben.

Die Charaktere:

Wer sich einen Comic aus Gotham kauft, der erwartet ja inzwischen Dunkles. So ist es auch mit Nightwing und so sind natürlich auch die Charaktere.
Wobei mir Dick sofort irgendwie sympathisch war und es Spaß macht ihn auf seiner Reise mit dem Zirkus zu begleiten!
Ich finde ihn sehr tiefgründig und vielschichtig aufgebaut und auch, wenn die Geschichte aus seiner Perspektive erzählt wird, durchblickt man nicht immer alles. Alles in allem finde ich Dick sogar weitaus sympathischer als Batman/ Bruce Wayne.
Schade finde ich, dass man nur einen sehr kurzen Auftritt von Batgirl hat.

Das Storytelling:

Toll!
Nightwing ist ja im Zirkus aufgewachsen und ein grandioser Akrobat. Kein Wunder, dass er sich wirklich von bild zu bild hangelt und turnt. Das ist erfrischend und ergibt super Übergänge, sowie ein dynamisches Storytelling.
Top!

Der Plot:

Mindestens so spitze, wie das Storytelling! Spannend und unvorhersehbar, so, wie man es sich wünscht!

Mein Fazit:

"Nightwing" ist einer der besten Comics, die ich je gelesen habe und bekommt von mir volle Punktzahl!