Montag, 6. Januar 2014

Comicrezi: Age of Ultron

Info:

Titel: Age of Ultron
Originaltitel: Age of Ultron
Inhalt:Der Tod der Familie Richards während der brutalen Herrschaft Ultrons; Oder: Alles wird gut werden! (The death of the familiy Richards during the Bloody Age of Ultron; or: Everything's going to be okay); Weltuntergangszenarion (Doomsday Scenario); Ultron (Age of Ultron: Ultron); Road Trip (Road Trip)
Autoren: Matt Fraction; Christos N. Gage; Kathryn Immonen; Kindt
Zeichner: Dexter Soy; Andre Lima Araujo; Amilcar Pinna; John Buscema; Jack Kirby; Paco Medina
Genre: Superhelden; Dystopie; SciFi
Seitenzahl: 100
Verlag: Panini
Publisher: Marvel
Preis: 9,99 €
Amazon: http://www.amazon.de/AGE-OF-ULTRON-SONDERBAND-01/dp/B00FYSYCJ8/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1388322494&sr=8-2&keywords=age+of+ultron
Cover:

Die Story:

Ultron hat die Welt übernommen und fast die gesamte Weltbevölkerung ausgelöscht.
Doch die Superhelden haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben.
So verfolgt der Sammelband mit Episoden aus verschiedenen anderen Serien die Pfade mehrerer Helden, die versuchen die Welt auf ihre Weise zu retten.
Und mehr lässt sich ohne große Spoilereien und ähnliches gar nicht sagen.

Der Zeichenstil:

Ich finde man merkt, dass jeder Teil von einem anderen Zeichner gezeichnet worden ist, und das finde ich "neu" für "klassische" Comics.
Das finde ich nicht schlecht aber etwas irritierend, wenn man bedenkt, dass eine durchgehende Geschichte erzählt werden soll. Es ist etwas, wie wenn mitten in einem Buch der Schreibstil komplett geändert wird.

Die Charaktere:

Was will ich schon viel sagen. Man hat eigentlich nur vergleichbar wirklich bekannte Superhelden, zu denen ich wohl nicht viel sagen muss.
Interessant zu erwähnen wäre wohl Victor Mancha, seineszeichens Sohn von Ultron und einer Menschenfrau, der eigentlich gebaut wurde um seinem Vater bei der Zerstörung zu helfen, sich jedoch gegen ihn. Der ist natürlich eher der typische aufsässige Sohn gegen den bösen Vater, die Story ist nicht neu.
Außerdem finde ich nicht, dass "Age of Ultron" etwas für Anfänger ist. Es soll zwar auf den nächsten Avengersfilm einstimmen, aber ich finde man hat kaum Zeit und Möglichkeit alles zu durchblicken und die Charaktere kennen zu lernen, aber dazu gleich mehr.

Das Storytelling:

Ich bin ein großer Fan von Figuren, die aus den Panels treten und Panel in Panel, usw. Und davon gibt es im Comic wirklich genug.
Allerdings finde ich die Cuts zwischen zwei Episoden immer sehr hart.

Der Plot:

Wie ich ja oben schon erwähnt habe ist, finde ich, kaum Zeit sich in die Geschichte einzufinden und auch nur eine einzige Figur kennen zu lernen.
Man hat zwar in sich abgeschlossene Episoden, oder solch, die in der eigentlichen Reihe, in Verbindung mit dem Folge - und Vorgängerband Sinn ergeben hätten, aber hier teilweise aus dem Kontext gerissen erscheinen.
Zwar kann man der Geschichte trotzdem im Groben folgen, aber ich musste mehr als nur einmal einfach zurückblättern und neu lesen.

Mein Fazit:

Age of Ultron bekommt von mir 2,5 von 5 Sternen.