Mittwoch, 20. August 2014

[Offtopic] Gamescom - Rückblick; Teil 1.1: Ankunft/Messetag Freitag: Murphys Gesetz, Arkham Knight und Köln

Ich bin zurück! Wer hat mich vermisst? Der Koffer ist noch nicht ganz ausgepackt, die Cosplayschminke endlich verflossen, der Schlafmangel halbwegs ausgeglichen und die Füße beginnen langsam sich wieder normal anzufühlen, höchste Zeit mich auf meinen faulen Hintern zu setzen und euch von meinem Wochenende in Köln zu erzählen.

Ich werde meinen kleinen Erlebnisbericht in fünf Teilen posten:
1.1 Eine Zusammenfassung meines Wochenendes. Was hab ich angezockt, gesehen, was fand ich besonders toll/weniger toll, was hab ich in Köln gemacht, usw.
1.2 Gleiches, wie bei 1.1, ich merke nur gerade, dass dieser Post ziemlich textlastig wird und ich ihn deswegen lieber aufteile um meine Finger und eure Augen etwas zu entspannen ;)
2. Eine Art Gamescom - Haul. Was hab ich gekauft, beziehungsweise was hab ich geschenkt bekommen (Mehr als letztes Mal!)
3. Ein Post voll mit den einigen, wenigen Bildern, die ich gemacht habe.
4. Messetipps

Losgefahren und angekommen sind wir am Donnerstag, verständlicher Weise war der für uns jedoch noch kein Messetag. Da unsere Ferienwohnung in Brühl war, sind wir diesen Abend ins Fantasialand gefahren - 9 Minuten und 5 Sekunden entfernt, wenn man (dem) Navi (Zu früh für eine schlechte Zelda - Anspielung?) - da dort die Asia - Night stattfanden ( - finden?) und man ab 19:00 Uhr kostenlos in den Park durfte (Die Fahrgeschäfte waren jedoch geschlossen.) An den kleinen Essensständen haben wir uns Nudeln und Crepes geholt, gegessen und uns dann die Show angesehen. So beeindruckend war beides jedoch nicht (Abgesehen von den Turnern!). Trotzdem: Das Fantasialand vor 19:00 Uhr ist wirklich einen Besuch wert!

Freitag war dann mein Tag in zivil, also ohne das Alicecosplay (von dem ich leider wenig Fotos gemacht habe :(), da wir nur den halben Tag Messe und den Rest Köln - Shopping machen wollten. Langsam fange ich an, mich auf Cons ohne Kostüm seltsam zu fühlen ... Verrückt?
Gesagt getan (Mehr oder weniger): Ein kleiner Rundgang auf der Messe, um auszukundschaften, wo sich was befindet, usw, war der erste Schritt. Angespielt und gekauft habe ich da aber noch nichts.
Meine Freundin wollte dann zu einem bestimmten Let's-player, der seine Show in Halle 8 abhielt und danach Autogramme gab. Also haben wir uns, dummerweise, aufgeteilt ohne einen Treffpunkt und eine Uhrzeit auszumachen ... Manche Fehler macht man einfach immer wieder -_-
Also bin ich weiter auf der Messe herumgestreunert und habe mich auch angestellt: Wo? Bei der Schlange zum gamescom exklusiven Gameplaytrailer zu Batman - Arkham Knight (nananananananana anstehen!). Kam jedoch ganz schnell rein. Ich bin ja ein riesiger Fan des Arkhamverse (Leute, spielt diese Spiele!) und freue mich jedes Mal tierisch über die viele kleinen Anspielungen in den Straßen Gotham Citys, wie den Zatanna - oder Flying Graysons - Postern ... Schade eigentlich, dass Origins keine Riddler - Rätsel mehr hatte ... Genug von den alten Spielen und zurück zum Neuen! Der Trailer war cool, auch, wenn es mich schon in den Fingern gejuckt hätte, selber zu zocken. Das Kampf - und Freeflowsystem sieht tatsächlich noch besser aus, als vorher und ich liebe den neuen Holo - Screen, sodass ich Babsi, Alfred und die anderen endlich auch sehen und nicht nur hören kann ;) Auch die Story klingt vielversprechend, aber die war ja bisher nie ein Problem der Spiele! Nur beim Batmobil, was ich ja anfangs gefeiert habe, bin ich mir jetzt unsicher. Ich habe Angst, dass es etwas "überkompliziert" wird. Zur Erklärung: Man kann mit dem Batmobil fahren, Dinge einreißen, usw aber auch kämpfen. Entweder, man kämpft im Batmobil, z.B. gegen Panzer des Arkham Knight oder unterstützend. Batman kann hier aus dem Wagen geschleudert werden und im Flug ausschalten oder ein Knöpfchen drücken, damit das Auto den Rest erledigt. Ich habe Angst, dass das ein bisschen zu viel wird in einer sowieso schon unübersichtlichen Kampfszenerie. Auch ersteres hat mich nicht wirklich überzeugt ... Das muss ziemlich gut in der Steuerung sein, um wirklich zu funktionieren und ich hab so das Gefühl, dass ich persönlich sehr überfordert damit sein werde ...
Wie zu erwarten war ich um einiges schneller, als meine Freundin und habe dann nach ihr gesucht. Blöd nur, dass Halle acht gleich vier Bühnen hatte -_-  Ach ja! Die mit dem Let's-player war auch noch abgesperrt. Murphy, ich hasse dich!
Also hab ich mich an die Booth daneben gesetzt und gewartet und gewartet und gewartet ... Bis die Nachricht kam: Ja, jetzt gibt's Autogramme im Outdoor - Bereich. Blöd, dass die Messe mehrere Außenbereiche hat: Den Fressbereich (ernsthaft, ich hab noch nie soooo viele Fressstände auf einem Fleck gesehen), den Bereich mit dem Evil Within - Zombieschminkwagen und die eigentliche Outdoor - Area mit Trockensurfing und ähnlichem. Letztere war gemeint, wo läuft der Großteil der Leute hin? Zu den Fressbuden. Wer war unter ihnen? Meine Freundin. Wer läuft direkt an mir vorbei? Der Gesuchte Let's-player in Begleitung von Security und einem kleinen Trupp Fans. Also, schnell sie herbestellt, aber bis sie da war war bereist abgesperrt. Murphy's Law strikes again! In der Hoffnung auf eine zweite Chance am nächsten Tag haben wir das Gelände dann gegen ca. 18:00 Uhr verlassen und sind nach Köln "Downtown" gefahren.
Die Stadt ist wirklich schön. Mit dem Zug von der Messe fährt man direkt über die Hohenzollernbrücke (unser Schloss haben wir schon wieder vergessen) und kommt gleich am Dom raus, geschweige denn, man findet den richtigen Weg aus dem Bahnhof ... Kein Wunder, dass ich am nächsten Tag einen Schwung Touristen in die falsche Richtung geschickt habe :P
Gleich hinter dem Dom kann man sich totshoppen! Alle möglichen Läden ... Leider jedoch immer mehr Ketten. Jetzt mal ernsthaft: Wozu braucht eine Straße drei C&As, fünf H&Ms, zwei KULT, zwei McDonalds, ein Starbucks und ein Dunkin Doughnuts?
Ausklingen lassen haben wir den Tag letztendlich am Rhein in einem Italiener.
Ach, bevor ich's vergesse: Kaum saßen wir an unserem Tisch, kam der Post des Let's-Players auf Twitter: Seit vier Stunden Autogramme verteilt.

Ich hoffe, euch hat meine "kurze" Zusammenfassung unseres ersten Con - Tags gefallen und bedanke mich rechtherzlich bei allen, die sich bis zum Ende durch den Buchstabensalat gequält haben ^^ Demnächst geht es weiter mit Teil 1.2 und verspreche euch, ich werde mich beeilen!

Eure Brille