Mittwoch, 5. Juni 2013

Xavier's School oder was?

Ich habe das vorhin schon auf Mexx gepostet und will es euch einfach nicht vorenthalten ^^

Xavier's school oder was? 
Jaja... Man erlebt ja so einiges als Schüler. Ob es jetzt die Schulaufgabenangabe mit mehr Fehlern ist, die die gesamte Klasse je machen könnte oder die verrückten Texthänger und Lehrersprüche.
Tja das Ganze wird auch noch durch eine bestimmte Sorte Lehrer unterstützt.
Neulich im Biounterricht durfte ich wieder Zeuge eines solchen wundervollen Mindfuck - Moments sein: Wir kamen im Unterricht nur kurz, ganz kurz, auf Mutationen. Das hat allerdings schon dazu geführt, dass die zwei Jungs hinter mir angefangen hatten über sämtliche Mutationen der Populärkultur zu reden. Interessiert drehe ich mich um und steige mit ein.
Also reden wir gut eine halbe Stunde, bis es auch unserem Biolehrer auffällt. Wir waren gerade in der Diskussion entbrannt, ob Vampire denn Mutanten sind oder nicht.
Er spricht also den Kerl hinter mir an (nicht mich, die ich mich richtig auffällig umdrehe), weswegen er denn die ganze Zeit babbelt. Klar, dass wir da jetzt nicht mehr herauskommen und ich fange an ewig laut zu lachen und denke mir nur "Jetzt aber viel Spaß". Also antwortet er einfach: "Über Mutanten", in der Hoffnung, dass nicht weiter nachgefragt wird. Tja, blöd, dass der Lehrer auch noch wissen will über welche Mutationen, also muss er mit "Vampiren" antworten. Blöd gelaufen. Er erklärt ihm also, dass wir uns fragen, ob Vampire Mutanten sind oder nicht, während ich mich vor Lachen nur so auf meinem Stuhl krümme.
Wir erwarten schon Schlimmstes, da fängt unser Lehrer tatsächlich an uns, todernst, ohne Witze zu machen, zu erklären, dass zur Verwandlung in einen Vampir genau zwei Mutationen vonnöten sind!

Habt ihr auch schon ähnliches erlebt?
Die Schulzeit eben...