Montag, 24. Februar 2014

[Offtopic] Serientipps #01 (Torchwood, Korra, Grimm)

Ich wollte auch ein bisschen mehr Offtopics machen, da man ja immer etwas braucht, um ein Buch zu lesen und rezensieren und es euch hier ja nicht langweilig werden soll ^^ Deswegen kommen jetzt hoffentlich öfter ein paar Serien -,  Film - und Musiktipps und ähnliches Zeug. außerdem wollte ich auch endlich mal wieder ein paar Hall of Fames und Bücher des Monats posten ^^
Fürs erste habe ich mir hier drei Serien herausgesucht, die ich euch gerne Vorstellen würde (Außerdem nutze ich die Gelegenheit euch mit tausenden Memes vollzuballern ;)):

1. Die Legende von Korra

Wer die "Legende von Aang" (The last Airbender) gesehen hat (nein, nicht den total verpatzten Spielfilm -_-) wird wohl an Korra auch nicht ganz vorbei gekommen sein. Aktuell läuft ja die zweite Staffel auf Nickelodeon, weswegen ich gleich mal mit dieser Serie anfange.
Die Serie setzt einige Jahre nach Aangs Tod an und folgt einem neuen Avatar: Korra. Diese beherrscht bereits drei der vier Elemente und zieht in die Hauptstadt der neuen vereinigten Welt um das Luftbändigen bei Aangs Sohn Tenzin zu erlernen. In Republika lernt sie Mako und Bolin kennen, zwei Sportbändiger (der neuste Trendsport) kennen und kämpft in deren Team in den Meisterschaften, was sich natürlich negativ auf ihre Leistungen in Tenzins Unterricht ausübt.

Doch, wie sollte es anders sein: Neben ihren persönlichen Problemen ist auch ein weit größeres im Anzug: Amon, Anführer der Equalisten, plant eine Revolution in deren Zuge allen Bändigern ihre Kräfte genommen werden sollen. Für Korra gilt es dies zu verhindern.
Im zweiten "Buch" (zweite Staffel) gerät sie in einen Bürgerkrieg zwischen den zwei Wasserstämmen im Norden und im Süden, den es natürlich gilt zu schlichten ^^

Bist du nicht zu alt für Zeichentrick? Jein. Nicht für Korra. Die Serie ist nämlich ziemlich erwachsen, dafür, dass sie auf Nick läuft, ich würde fast behaupten, wie ist über dem üblichen Niveau des Senders. Denn hinter der bunten Steampunkwelt (<3) versteckt sich Sozialkritik, ebenso andere ernste Themen (Bürgerkrieg?) und natürlich die Geschichte vom Älterwerden. Und obwohl ich finde, dass die Serie um einiges erwachsener, sowie ernster ist, als der Vorgänger hat sie dennoch nicht an Charme und Humor eingebüßt.
Man versteht Korra auch, ohne Avatar gesehen zu haben, da vieles erklärt wird, man hat aber denke ich mehr daran, wenn man den Vorgänger kennt.

2. Torchwood

Torchwood ist ein Spin Off der BBC - Serie Doctor Who aber ebenso verständlich und awesome ohne jegliche Vorkenntnis.
Torchwood ist ein Team von Spezialisten, das fernab aller staatlicher Einrichtungen Aliens nachstellt und deren Technologie erforscht.
Anführer dieses Teams ist der unsterbliche Captain Jack Harkness, der (zusammen mit dem Doktor) Torchwood gegründet hat. Er weiß, dass im 21 Jh. etwas passieren wird, das die Welt verändert, ist sich jedoch nicht sicher, was. Was zuerst wie das typische Sci -Fi - Klischee eines Franchises klingt ist nicht zuletzt wegen der Charaktere ziemlich cool.
Torchwood ist alledings nichts für zart besaitete und zugeknöpfte Zuschauer, da auch mal Blut spritzt und die Charaktere u.a. auch gleichgeschlechtliche Beziehungen usw. pflegen.
Kleiner Tipp: Myvideo lädt momentan jeden Montag eine Folge der ersten Staffel hoch, sogar im Originalton! (Ich liebe das britische Englisch ^^) Wer also mal reinschauen möchte ist richtig, ich würde euch sogar empfehlen den O-Ton anzuschalten ;)


3. Grimm

Okay in Grimm ist zu viel passiert um das jetzt alles hier niederzuschreiben, außerdem würde ich dabei extrem spoilern. Deswegen mach ich's kurz:
In Grimm geht es um den jungen Polizisten Nick, der plötzlich von seiner sterbenden Tante erfährt, dass er ein Grimm ist, wie bereits viele in seiner Familie vorher. Er kann magische Wesen sehen, die unentdeckt, als Menschen getarnt in unserer Welt leben. Eigentlich wäre es seine Aufgabe als Grimm diese zu jagen und zu töten. Doch das lässt sich nicht ganz mit seiner Moral und seinem Pflichtbewusstsein als Cop vereinbaren, weswegen er lieber beschließt ihnen zu helfen. So deckt er immer mehr Fälle mit paranormaler Beteiligung auf und gerät dabei natürlich in eine viel größere Geschichte. Dabei stehen im einige andere Wesen zur Seite, wie Monroe ein Blutbader (sowas wie ein Werwolf), der ihn immer wieder über das ein oder andere Wesen aufklären muss.
Außerdem hat Nick von seiner Tante einen riesigen Wohnwagen mit Büchern, Waffen, usw vererbt bekommen.

Ich hoffe das war jetzt einmal eine nette kleine Abwechslung, mehr ist in Planung.
Ich fände es interessant ein bisschen Feedback zu bekommen, v.a. ob euch der Post zu lang ist oder nicht wäre interessant zu wissen ^^

Lg, Brille